MINT-Ausbildung - Die Freude am Entdecken zum Beruf machen

von Luisa Walendy
Practicing advanced calculus to better improve the grade
(c) GCShutter - Getty Images

„Mit Mathematikern ist kein heiteres Verhältnis zu gewinnen“, behauptete Johann Wolfgang von Goethe einst über die Persönlichkeit der Wissenschaftler. Doch dieses Zitat ist längst überholt. Mathematiker sind sehr gefragt, genau wie Informatiker, Naturwissenschaftler, und Technik – dementsprechend sehr heitere Aussichten. Doch es fällt zunehmend schwer, junge Leute für diese Berufe zu begeistern. Im September letzten Jahres hat der Mangel an Fachkräften in den MINT-Berufen einen Rekord erreicht: 338.200 Fachkräfte fehlen hier laut einer Erhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

Woran liegt es?

Das Image der MINT-Bereiche ist vermutlich noch etwas eingestaubt. Dabei gibt es sehr viele Gründe, warum diese Berufe sehr interessant und vielseitig sind. Zum einen bietet das MINT-Berufsfeld verschiedene Möglichkeiten, den Berufsweg zu starten, zum Beispiel dual oder in Vollzeit. So kann man seine Ausbildung beispielsweise mit einem Bachelor-Studium kombinieren. Das bietet die Chance, einen starken Praxisbezug mit der wissenschaftlichen Theorie zu kombinieren.

Auf der anderen Seite befasst man sich täglich mit den Technologien, über die alle anderen aktuell nur sprechen. Künstliche Intelligenz, Robotik, Maschinelles Lernen – in den MINT-Berufen sind das nicht nur Buzzwords, sondern spannende Themen, mit denen man sich in der täglichen Arbeit auseinandersetzen muss. Und auch Zukunftstechnologien wie Elektromobilität oder autonomen Fahren werden ohne MINT-Fachkräfte nicht mehr auskommen. So entwickeln sich Wissenschaften wie Mathematik rasant vom staubigen Zahlenkram zu kreativen Studiengängen für Weltverbesserer. Die Freude am Entdecken von Problemen oder neuen Lösungsansätzen ist dabei Treiber der kreativen Köpfe.

Ausbildung bei INFORM

Wir haben ein paar unserer Mitarbeiter gefragt, welche Vorteile eine Ausbildung bei INFORM bietet – nicht nur in den MINT-Berufen. Wir bieten außerdem Ausbildungsplätze für Kaufleute für Marketingkommunikation und Büromanagement an.

https://vimeo.com/365256353/4785c95a04

Wer noch unsicher ist, ob ein technischer Beruf das Richtige für ihn ist, kann ja auch einfach mal ein paar Tage oder Wochen in den Beruf hereinschnuppern. Praktika bieten die Möglichkeit, erste Einblicke in den Berufsalltag zu gewinnen und sich ein Bild der Tätigkeiten zu machen. Hier erfahrt Ihr mehr über Ausbildungen und Praktika bei INFORM.



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Künstliche Intelligenz + menschliches Know-how = ein Tag im Leben eines Data Scientists

Lesen

Klausurtagung in der Eifel: Arbeiten abseits des Büroalltags

Lesen

MATSE – Wer ist das eigentlich?

Lesen

Über den Autor

  • Luisa Walendy

    Luisa Walendy arbeitet seit 2015 für die INFORM GmbH und schreibt hauptsächlich zu den Themen Produktion und Industrielogistik.

    Alle Beiträge dieses Autors

    Mehr über diesen Autor unter:

Unsere Autoren

Finden Sie alle unsere Autoren auf einen Blick!

Alle Autoren

Nach oben