Musik, Konfetti und Recruiting – INFORM beim KIMIKO Festival

von Lea Hönigmann

„Morgen werde ich… mehr wissen als gestern!“ Ganz nach diesem Motto hat THE KNOWLEDGE auf dem KIMIKO Festival am 23. und 24. Juni 2018 zwischen Bühnen, guter Musik und Konfetti einen Ort geschaffen, an dem Zukunft gestaltet wird - einen Platz für Ideen, Austausch und Wissen.

Neben spannenden Workshops rund um die Themen Kreativität und Business hatten die Besucher – Studenten, Absolventen, junge und jung gebliebene Aachener Musikliebhaber – die Möglichkeit, zahlreiche packende Vorträge aus verschiedensten Wissensbereichen zu besuchen: Von der Arbeitswelt der Zukunft, über die Befreiung des Ozeans von Plastik bis hin zu Diskussionen über die Chancen und Risiken beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz.

INFORM zwischen Kanban-Pizza und Papierfliegern

Auch INFORM hat sich aktiv an dem innovativen Konzept beteiligt. Wir haben in Workshops und Keynote-Vorträgen interessierte Zuhörer begeistert - egal ob zum Thema Business Intelligence oder beim spielerischen Ausprobieren agiler Arbeitsmethoden. Neue Formen des Zusammenarbeitens und Offenheit für Veränderungen werden in einer zunehmend schnellen und digitalen Welt immer wichtiger. Deshalb haben unsere User Experience Designerinnen Kateryna und Sabrina Besuchern des Workshops beim „Kanban-Pizza Game“ und Papierflieger bauen die Methoden Kanban und Scrum nähergebracht.

In einem weiteren Workshop mit dem Titel „Ist das Kunst – oder kann das weg oder bringt das Geld?“ erarbeitete unsere Mitarbeiterin Daniela zusammen mit den Teilnehmern anhand des Business Model Canvas exemplarisch Geschäftsmodelle für die Kreativwirtschaft. Der Hintergrund: Seit Beginn der Digitalisierung wird die Startup-Szene immer größer. Doch ohne richtiges Geschäftsmodell gibt es kein Business. Mithilfe des Workshops konnte veranschaulicht werden, dass sich Kreativität, Kunst und Kultur lohnen, Geld erwirtschaften und skalierbar sein können.

Festival und Arbeit - sieht so das Recruiting der Zukunft aus?

Ich finde: Auf jeden Fall! Gerade bei meiner Arbeit im Bereich Human Resources merke ich oft, dass Querdenker, kreative Köpfe und interessante Persönlichkeiten gesucht sind. Und auf Veranstaltungen wie dem KIMIKO findet man genau solche Charaktere. Die entspannte Atmosphäre und interessierten Besucher waren ein Nährboden für einen offenen Austausch. Bei Events dieser Art liegt der Fokus nicht auf Recruiting und steifen Vorstellungsgesprächen, sondern es eröffnet sich vielmehr die Möglichkeit, sich in dieser besonderen Umgebung als Unternehmen mal anders zu präsentieren und Menschen in ihrem privaten Umfeld kennenzulernen. In Zukunft wird Berufs- und Privatleben immer mehr ineinander verzahnt sein. Dass das funktioniert, konnten die Besucher und ich auf dem KIMIKO selbst erleben!

 

 

 

 



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Punkt, Satz und Sieg für eine neue Partnerschaft mit den Ladies in Black

Lesen

MINT Minded Company – Förderung mit Siegel

Lesen

Mein duales Studium als Softwareentwicklerin – Warum neben Mathematik und Informatik auch Zusammenarbeit und…

Lesen

Über den Autor

  • Lea Hönigmann

    Lea Hönigmann studiert Media and Communications for Digital Business an der FH Aachen. Seit Anfang 2017 unterstützt sie als studentische Hilfskraft die Personalabteilung bei ihren täglichen Aufgaben rund um Human Resources. 

     

     

     

    Alle Beiträge dieses Autors

    Mehr über diesen Autor unter:

Unsere Autoren

Finden Sie alle unsere Autoren auf einen Blick!

Alle Autoren

Nach oben