Industrie 4.0

Unsere Vision

Schlanke, resiliente und agile Unternehmen – das ist unsere Vision der Industrie 4.0. Die fortschreitende Digitalisierung und die Verbreitung des Internet of Things ermöglichen viel mehr informatorische Verknüpfungen zwischen einzelnen Vorgängen und Prozessen, die dabei aber auch enorme Datenmengen erzeugen. Die Rentabilität von Investitionen in Industrie 4.0 hängt somit sehr stark von der Möglichkeit ab, diese Datenfülle nicht nur zu managen und transparent darzustellen, sondern in zeitnah aktualisierte Planungen und ganz konkrete Handlungsempfehlungen münden zu lassen.

Industrie 4.0 ist keinesfalls nur Theorie

Genau das ist die Stärke der Agilen Optimierung. Sie basiert auf dem Konzept der "Entscheidungsmodellierung" in Analogie zur Datenmodellierung der klassischen IT-Welt: Mathematische Algorithmen werden so eingestellt, dass sie die "modellierten" operativen Entscheidungsprobleme quasi automatisch lösen können. Und zwar binnen weniger Sekunden oder Minuten – und insbesondere individuell abgestimmt auf die Belange des jeweiligen Unternehmen und des jeweiligen Einsatzgebiets. Diese Algorithmen besitzen die Fähigkeit, selbst bei sehr komplexen Einflussfaktoren und vielen Entscheidungsoptionen blitzschnell intelligente Entscheidungen vorzuschlagen.

Das versetzt das Management in die Lage, auf unvorhersehbare Situationsänderungen, wie z.B. Eilaufträge, Lieferverzug, Prozessstörungen oder Verspätungen in der Supply Chain, situationsgerecht und schnell zu reagieren. Denn es werden nicht nur die Auswirkungen der Änderungen transparent, sondern es werden auch direkte Maßnahmen (Planänderungen) zu deren Bewältigung vorgeschlagen. 

Abbildung einer vernetzten Smart Factory

So ergänzen IT-Systeme zur Agilen Optimierung die bestehende IT-Landschaft des Unternehmens, um die Datenfülle der Industrie 4.0 in sinnvolle Entscheidungen zu überführen. Dabei arbeiten Mensch und Computer zusammen: Denn der Benutzer bestimmt die Ziele, setzt Prioritäten und gibt alle relevanten Einflussfaktoren vor. Er kann die Vorschläge des Algorithmus jederzeit abändern oder verwerfen – er hat in jeder Hinsicht stets das letzte Wort!

Reagieren Sie dynamisch auf die Herausforderungen der Industrie 4.0

Agile Optimierung ist damit ein wichtiges Element zur Umsetzung von Digitalisierung und Industrie 4.0. Anwendungspotenziale finden sich bei jedem Unternehmen in solchen Bereichen, wo unvorhersehbare Änderungen und Störungen häufig auftreten und dann komplexe Entscheidungen erforderlich machen, in der Regel unter hohem Zeitdruck. Agile Optimierung hilft, der Dynamik in den Märkten sicher entgegenzutreten, der Komplexität von Produktionsnetzwerken und dem wachsenden Bedarf an Individualisierung gerecht zu werden, und die heute vielfach unabdingbare Flexibilität sicherzustellen. Unternehmen werden so schlanker, agiler und resilienter.

Ihr Weg

Gehen Sie den Weg zur gesamtheitlich optimierten Wertschöpfungskette in kleinen, konkreten Schritten. Welches der beste erste Schritt ist, ist dabei von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Individuell erheben wir zusammen mit Ihnen die Bereiche und Ansätze mit den höchsten Potentialen unter gleichzeitiger Berücksichtigung eines akzeptablen Change Managements und eines guten Return on Investment.

Wie die Einsparungen der einzelnen Schritte sinnvoll dazu verwendet werden können, weitere, effizienzsteigernde Projekte zu realisieren, erarbeiten wir dann gemeinsam mit Ihnen. Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung bei der Digitalisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Dabei betreut INFORM die Einführung von IT-Systemen zur Agilen Optimierung im Sinne eines Turn-Key-Projekts, mit allen erforderlichen Schritten inklusive der Betreuung während der ersten Betriebswochen.

Welche Chancen bietet Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen?
Wo lohnt es sich, erste Schritte zu gehen?

Sie wissen nicht, wo Sie anfangen sollen?

Fragen Sie uns!

 

 

Nach oben