Toi, Toi, Toi für die Dienstplanung - Warum eine Zweitbesetzung auch im Workforce Management sinnvoll ist

Pressespiegel

zurück zur Übersicht

aus Competence Book - Next Workforce Management

Will Smith kann bestimmt nicht viele Dinge aufzählen, die er in seinem Leben verbockt hat, denn Smith, 50, US-Amerikaner, ist erfolgreich als Schauspieler, Musiker, Influencer und Produzent. Will Smith braucht sich um Geld keineSorgen mehr zu machen, Dinge, die er anpackt, werden zu Erfolgen.

Zu den Dingen, die Smith vielleicht bereut, gehört, dass er es vor über 20 Jahren ablehnte, die Hauptrolle in „Matrix“ zu spielen. Sie war ihm von den Produzenten angeboten worden, aber Smith wollte lieber die Hauptrolle in „Wild Wild West“ spielen. „Matrix“ wurde zu einem gigantischen Erfolg, einem Film, der Generationen prägte und der Keanu Reeves, der statt Smith die Hauptrolle übernahm, zu einem der höchstbezahlten Schauspieler Hollywoods machte. „Wild Wild West“ wurde das alles nicht, und dass der Film Smiths Karriere nicht nachhaltig beschädigte, ist vielleicht das einzige, das man ihm positiv anrechnen muss.

Für das Publikum war am Ende ohnehin nur entscheidend, dass „Matrix“ funktionierte, es wusste nicht, dass die Hauptrolle eigentlich jemand anders spielen sollte, der Film war gut, wie er ist. In Hollywood ist der Erfolg nur selten davon abhängig, durch wen die wichtigen Parts letztlich besetzt werden, und es ist diese Herangehensweise, die sich die meisten anderen Branchen von der Schauspielerei abschauen können.

In den großen Theater- und Musicalproduktionen wird die Hauptrolle standardmäßig doppelt vergeben, die so genannte Zweitbesetzung springt ein, wenn die Erstbesetzung nicht kann. Sei es, weil sie erkrankt, verletzt oder in Urlaub ist. Dinge also, die in jedem Unternehmen passieren. Dinge, für die sich die Schauspielbranche mit einer Art institutionalisiertem Notfall-Plan gewappnet hat. Was sie von anderen Branchen unterscheidet. Diese werden vom Ausfall eines Mitarbeiters meist völlig unvorbereitet getroffen.
Es kann aber auch anders sein.

Kompletten Presseartikel hier anfordern.

 

Kontakt
Anrede
...
Datenschutz
...
Nach oben