DISCOVER THE WORLD OF INFORM

Hier erfahren Sie alles, was Sie für Ihre berufliche Zukunft bei INFORM wissen müssen. Informieren Sie sich über aktuelle freie Stellen und welche Perspektiven wir bieten. Anspruchsvolle Aufgaben warten auf Studenten, Absolventen und Berufserfahrene! Ob Sie ihre technische oder wirtschaftswissenschaftliche Fachrichtung verfolgen - wichtiger sind uns Leidenschaft und Motivation! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Stellenangebote

Wir suchen

  • Auszubildende
  • Studierende
  • Absolventen
  • Berufserfahrene

in folgenden Bereichen:

  • Softwareentwicklung
  • IT / Qualitätssicherung
  • Projektmanagement
  • Vertrieb / Marketing
  • Verwaltung

 Alle offenen Stellen finden Sie hier in unserem Jobportal!

Ansprechpartner

Tabea Amthor

Tabea Amthor
Ansprechpartner Karriere
Tel: +49 (0) 2408 / 9456 - 0 karriere@informinform-software.com

Kontakt aufnehmen

Videos - Live@INFORM

Sie wünschen sich ein Arbeitsleben, in dem Sie ihren eigenen Ideen Raum geben können? Ein nettes Team, in dem man die eigene Meinung vertreten und voneinander lernen kann? Bei INFORM arbeiten wir miteinander und legen Wert darauf, dass sich alle wohl fühlen, um kreativ arbeiten zu können. Sehen und hören Sie, was unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsleben schätzen und wie sie INFORM erleben.

Arbeitsklima

Pioniergeist

Internationalität

Perspektiven - Career@INFORM

Sie sind auf der Suche nach der passenden Ausbildung, schon mitten im Studium oder haben Ihre Ausbildung bereits abgeschlossen? INFORM bietet spannende Ausbildungsplätze und ermöglicht während des Studiums Einblicke in die Praxis. Auch nach dem Abschluss begegnen Sie hier im Berufsleben immer wieder neuen Herausforderungen.

Bewerben Sie sich bei INFORM!

Ausbildung

Als weltweit agierendes Unternehmen bieten wir interessante Ausbildungsplätze mit vielen Möglichkeiten, z.B. den Ausbildungsberuf Mathematisch-technischer Softwareentwickler (MATSE). In der dualen Ausbildung erwirbt man durch die Kombination mit dem B. Sc. Studiengang "Scientific Programming" an der FH Aachen sowohl einen IHK- als auch einen Bachelor-Abschluss. Durch einen starken Praxisbezug, verbunden mit aktuellsten, wissenschaftlichen Kenntnissen ist das der ideale Start in eine erfolgreiche Zukunft.

Studierende

Bei INFORM können Sie bereits während Ihres Studiums unterschiedliche Erfahrungen für Ihr späteres Berufsleben sammeln.

Ob im Rahmen von Praktika, studentischer Mitarbeit oder bei Diplom-/ Abschlussarbeiten - wir helfen Ihnen frühzeitig, wichtige Einblicke in die Praxis zu bekommen.

Berufserfahrene

Sie verfügen bereits über diese ersten Erfahrungen und sind gut in dem was Sie machen? Sie arbeiten engagiert und fokussiert? Ihre Flexibilität und Teamfähigkeit haben Sie schon oft unter Beweis stellen können? Sie stellen sich gerne neuen Herausforderungen und suchen einen neuen Wirkungskreis? Dann gehen Sie den nächsten Schritt Ihrer beruflichen Entwicklung und bewerben Sie sich bei INFORM!

Interviews - Work@INFORM

Sie suchen in Ihrem Job individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, freundschaftliches Arbeitsklima und kulturelle Vielfalt? Dann sind Sie bei INFORM richtig! Hier lernen wir voneinander und aus unseren Fehlern. Es herrscht keine Von-oben-herab-Mentalität, denn alle arbeiten gemeinsam auf ein Ziel hin.
Lesen Sie, was unsere Mitarbeiter an ihrem Arbeitsleben schätzen, welche ihre täglichen Aufgabenfelder sind und wie sie INFORM erleben.

Brigitte

Ich schätze die Flexibilität! Brigitte

Was zeichnet INFORM als Unternehmen besonders aus?

Wenn ich es auf einen Begriff bringen müsste? Das Innovative. Ich arbeite in der Qualitätssicherung und entwickle Testverfahren für unsere Produkte. Das heißt, ich suche täglich nach neuen Wegen, um unsere Produkte noch besser zu machen. Das ist sehr abwechslungsreich.

Und als Arbeitgeber?

Die Tatsache, dass man als Arbeitnehmer Beruf und Familie wirklich gut miteinander verbinden kann. Ich glaube, es gibt nicht viele Firmen, die das so hinbekommen wie INFORM. Ich schätze beispielsweise die Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten sehr. Ich bin eine Mutter von zwei kleinen Kindern - ich weiß, wovon ich spreche. Ich habe auch keinen Moment gezögert, meine Kinder im Alter von sechs Monaten hier in der Betriebskita unterzubringen. Dort sind sie wirklich bestens betreut.

Lesen Sie das gesamte Interview.

Halyna

Jeder Tag ein bisschen anders! Halyna

Woher rührt Ihre Begeisterung für die Arbeit bei INFORM?

Naja, wir stellen eine Software her, die Betrug bekämpft. Damit hilfst du doch jemandem. Du kannst zu dir selbst bei der Arbeit sagen: Ich mache etwas sehr Wichtiges. Das motiviert mich tatsächlich jeden Tag, weil es mit viel Verantwortung verbunden ist.

Verantwortung wem gegenüber?

Den Kunden gegenüber. Aber auch den Kollegen und mir selbst gegenüber. Das spornt mich an. Denn das macht einen auch kreativ. Selbst wenn du Fehler machst, kannst du daraus lernen. Verbesserungsvorschläge werden nicht abgetan nach dem Motto: "Das machen wir immer so". Sondern das Team hört dir zu und diskutiert deine Ideen.

Lesen Sie das gesamte Interview.

Kohan

Fehler sind erlaubt! Kohan

Wie würden Sie als Teamleader die Führungskultur bei INFORM beschreiben?

Führung folgt bei uns nicht dem Prinzip "Anweisung". Von den Führungskräften wird eher über alle Hierarchiestufen hinweg das Prinzip gelebt, das eigene Team so zu unterstützen, dass es selbstständig handeln kann. Ich mache Vorschläge, lasse aber jeden Einzelnen entscheiden, wie er seinen Job machen möchte. Er kann selbst gestalten, das ist das Wesentliche.

Welche Erfahrungen haben Sie mit diesem Führungsstil gemacht?

Wir fördern dadurch, dass jeder Einzelne seinen Beruf mit viel Eigenverantwortung übernehmen kann. Das wird auch von jedem gefordert. Gleichzeitig räumen wir allen ein hohes Maß an Freiheiten ein. Freiheit und Eigenverantwortung gehören direkt zusammen.

Lesen Sie das gesamte Interview.

Nancy

Ich manage Wissen! Nancy

Was ist die größte Herausforderung in Ihrem Job?

Etwas zu tun, was es vorher noch nicht gab. Ich bin als technische Redakteurin dafür zuständig, das Wissen der Mitarbeiter zu sammeln und zu bündeln. Ich liefere eine gewisse Transferleistung: Ich schnappe mir zum Beispiel auf der einen Seite die Software-Architekten und nehme deren sehr technisches Wissen auf, in welcher Form auch immer, sei es mündlich oder schriftlich. Und dann bringe ich das auf eine verständliche Ebene, damit alle im Team verstehen, worum es geht.

Wie sieht das im Alltag aus?

Das Anspruchsvolle ist die Übersetzung. Also auch die Überlegung, welche Medien nutze ich für welches Thema. Ich produziere zum Beispiel Video-Tutorials für algorithmische Themen. Früher hat man zur Erklärung viel, viel Text gebraucht. Ich mache heute kurze Animationsfilme, um das schnell in einem 20-Sekunden-Filmchen mit vielen kleinen Grafiken darzustellen.

Lesen Sie das gesamte Interview.

Guy

Wir lernen viel voneinander Guy

Was macht Inform als Arbeitgeber für Sie aus?

Das ist ganz einfach: Ich fühle mich hier wohl. Die sozialen Aspekte, die Menschen, die Flexibilität bei der Arbeit - all das sehe ich als Einheit. Ich kann mich entfalten und genau das machen, was ich möchte. Und ich habe das Glück, dass ich bei Inform sogar meine Träume verwirklichen konnte in Richtung Familie. Meine Frau arbeitet auch hier. Und durch das Angebot der INFORM-Kita konnten wir immer sehr entspannt Kinder und Beruf unter einen Hut bringen.

Sie kommen aus Kamerun. Ihre Muttersprache ist Französisch. Wie haben Sie sich bei INFORM eingelebt?

Das war nicht besonders kompliziert. Ich habe mich nie fremd gefühlt. In meinem Bereich arbeite ich neben Menschen aus Vietnam, aus China, aus der ganzen Welt. Das ist für mich Multikulti. Wir haben dadurch viel zu lachen, weil die verschiedenen Kulturen natürlich immer für Witze gut sind. Es ist toll, wir lernen viel voneinander.

Lesen Sie das gesamte Interview.

Sandra

Es herrscht keine Von-oben-herab-Mentalität. Sandra

Wie sieht Ihr Arbeitsalltag bei INFORM aus?

Den typischen Arbeitstag gibt es gar nicht - das macht die Sache ja so besonders. Ich arbeite als Beraterin im Geschäftsbereich "Risk and Fraud" und bin deshalb oft bei Kunden im Ausland. Die wollen schließlich auch wissen, was für Leute hinter den Produkten stecken. Dann fährt man auch mal zusammen auf eine Fotosafari oder geht in München aufs Oktoberfest. Tagsüber Business Anzug, abends Lederhose. Das macht meinen Beruf so vielseitig. Es kommt selten Routine auf.

Was nehmen Sie persönlich mit von diesen Reisen?

Allein in diesem Jahr war ich in Brasilien, Norwegen, Österreich, Schweiz und in den Niederlanden. Ich lerne unglaublich viel dabei und entdecke ich laufend neue Perspektiven, weil Menschen anderer Kulturen völlig anders mit Herausforderungen umgehen. Mich persönlich macht das lockerer im Umgang mit den Menschen und der persönliche Kontakt zum Kunden motiviert mich, weil es nicht so anonym ist.

Lesen Sie das gesamte Interview.

Nach oben