Transportleitsystem Optimierte werksinterne Logistik

Die Organisation des innerbetrieblichen Transports ist verhältnismäßig speziell und keineswegs trivial. Transportaufträge entstehen weitestgehend spontan. Verschiedene Kriterien wie Entfernungen, Auftragsprioritäten, Termine, Ladekapazitäten, technische und organisatorische Rahmenbedingungen müssen bei der Fahrzeuganweisung berücksichtigt werden. Diese Komplexität des Werkverkehrs bringt auch erfahrene Disponenten schnell an ihre Grenzen.

Die Voraussetzung für optimale werksinterne Logistikabläufe ist eine effiziente Planung und die Steuerung der vorhandenen Ressourcen
mit einem Transportleitsystem.

Produktionslogistik im Blick

Ein effizientes Transportleitsystem optimiert sowohl den Einsatz von Fahrzeugen wie Gabelstaplern, Lkw, Zugmaschinen oder Routenzügen als auch die Disposition von Transporthilfsmitteln (Hänger, Container etc.) der innerbetrieblichen Logistik. Transportaufträge werden im System generiert, An- und Auslieferungen organisiert, Stellplätze verwaltet sowie Be- und Entladungen veranlasst - vollautomatisch und transparent.

Industriebetrieben bietet das Transportleitsystem:

  • Synchronisation der logistischen Prozesse mit der laufenden Produktion
  • Transparenz in der Materialverfolgung
  • Minimierung des Ressourcen-Einsatzes bei Maximierung der Transportleistungen
  • Ausgewogenheit von Service-Level und Kosten

 

SYNCROTESS - Steuerung der gesamten Werkslogistik Funktionen

Das Transportleitsystem SYNCROTESS unterstützt die zentrale Steuerung und Optimierung aller logistischen Abläufe im Werksverkehr. Durch die Skalierbarkeit und den modularen Aufbau der Software können Anforderungen der Produktionslogistik von Unternehmen verschiedenster Größe erfüllt werden.

  • Echtzeitsteuerung

    Das System fasst alle relevanten Informationen für die Disposition, Steuerung und Überwachung von Ressourcen und Transportaufträgen zusammen. Aus diesen Informationen bildet das Transportleitsystem das optimale Matching zwischen Aufträgen und Ressourcen.

  • Materialverfolgung

    Aus dem logistischen Prozess hervorgegangene Informationen werden im System gespeichert. Dadurch ist jederzeit nachvollziehbar, welches Material wann und mit welchem Fahrzeug transportiert wurde.

  • Mehrstufigkeit

    Das System erkennt auf Grundlage der Stammdaten, ob zur Erledigung eines Auftrages mehrere Transportstufen mit ggf. verschiedenen Ressourcen-Anforderungen notwendig sind. Aufträge, die mehrstufige Transporte erfordern können, sind z.B. hallen-übergreifende Hoftransporte über Bahnhöfe, Regalein- und -auslagerungen über Übergabeplätze sowie Transporte über Aufzüge und Transportbänder.

    Die so gebildeten Transportketten werden den entsprechenden Ressourcen nacheinander automatisch zugewiesen.

  • Management von Anhängern und Behältern

    Passive Transporthilfsmittel aller Art (z. B. Anhänger, Container, Gestelle) können disponiert und mit Standort und -zeit verwaltet werden. Alle Einheiten werden dabei eindeutig identifiziert.

  • Routenzüge

    Die Routenzugsteuerung plant und lots starre und flexible bedarfsorientierte Fahrpläne und Routen. Berücksichtigung im Fahrplan finden zahlreiche Einflussgrößen wie die optimale Auslastung, An-oder Abhängevorgängen, Pausenzeiten der Betriebsbereiche, Umplanungen und Abweichungen vom Plan.

  • Lagerverwaltung

    Das Transportleitsystem unterstützt die Verwaltung von einfachen Lagern. Neben der Materialverfolgung werden eine Stellplatzverwaltung, verschiedene Ein- und Auslagerungsstrategien, Verwaltung von Mindest- und Maximalbeständen sowie die Erzeugung von Transportaufträgen ermöglicht.

  • Integration

    Standardkomponenten ermöglichen eine einfache und effiziente Integration in die bestehende IT-Landschaft. Als Standard-Schnittstelle des Transportleitsystems zu Drittsystemen dient ein API. Das System kann auch an eine SAP-Schnittstelle bidirektional angebunden werden, um Transportaufträge und deren Rückmeldungen zu übermitteln. Drei Schnittstellen von INFORM zu SAP-Systemen sind zertifiziert: PP-POI, MM-MOB und WM-LSR.

  • Simulationsmöglichkeiten

    Simulationsverfahren erlauben die Durchführung von Was-wäre-wenn-Analysen. Die Simulation erlaubt den Anwendern, Szenarien bezüglich Schichtstärke, Schichtzeiten, dem Verkehrsnetz oder Optimierungsstrategien im System durchzuführen und Auswirkungen zu betrachten.

Editionen Flexibel und fair.

SYNCROTESS Cloud nutzen Sie einfach und unkompliziert über ein Pay-per-Use-Modell basierend auf der Anzahl der Transportaufträge.

Premium


25 Cent
pro Transport


  • Einfache Auftragseingabe
  • Standard Auftragseingabeschnittstelle
  • Dispositionscockpit
  • Automatische, optimierte Disposition
  • Auftragsabarbeitung via App und Smartphone
  • Online Transportmonitoring
  • Typenklassifizierung der Transporte
  • Routineaufträge
  • Werkskarte
  • Warenbegleitscheindruck
  • Reports
  • Online Dashboard
  • Datenexport
  • Archivierung aller Daten für 2 Jahre
  • Support (E-Mail, FAQ, Tutorials)

Rabatte ab 5000 Transporten pro Monat!


Professional


30 Cent
pro Transport


Alle Funktionen der Edition PREMIUM

+

  • Erweiterte Auftragseingabe
  • SyncroTESS API
  • Erweiterte Ladestellenverwaltung
  • Kapazitätsverwaltung
  • Unterstützung von Scanabläufen
  • Datenarchivierung 3 Jahre
  • Zusätzliche Module
  • Support Hotline

Rabatte ab 5000 Transporten pro Monat!


Enterprise


...
Preis auf Anfrage


Alle Funktionen der Edition PROFESSIONAL

+

  • Begleitete Erstkonfiguration durch unsere Berater
  • Vollständige Integration in Ihre IT-Infrastruktur
  • Anpassungsmöglichkeiten
  • Kommissionierung
  • Sondereignungen in der Optimierung
  • Zusätliche Module
  • U.v.m.


Vorteile

Mit dem Transportleitsystem SYNCROTESS können Unternehmen eine vollautomatische und transparente Supply Chain verwirklichen. Die logistischen Prozesse können mit der Produktion synchronisiert und manuelle Aufwände reduziert werden. Weitere Vorteile sind:

  • Minimierte Leerfahrten

  • Effizientere Fuhrparkauslastung

  • Verringerte Durchlaufzeiten

  • Gesenkte Transportkosten

  • Gesteigerte Produktivität

  • Vollständige Transparenz

  • Reduzierter Steuerungsaufwand

  • Sichere Produktionsversorgung

  • Optimierter Materialfluss

  • Aussagekräftige Auswertungen und KPIs

Branchen Vom Staplerleitsystem bis zur Steuerung der gesamten Produktionslogistik

Fahrzeugbau

Transportleitsystem passt sich veränderter Logistikanforderungen an

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus hat in seinem Werk in Salzgitter eine neue Version der INFORM-Steuerungssoftware SYNCROTESS eingeführt. Nun ergeben sich auch vollkommen neue Anwendungsmöglichkeiten, da aus dem bisherigen Montagestandort zukünftig ein zentrales Komponentenwerk für den gesamten Produktionsverbund entsteht. Im neuen Komponentenwerk muss die Materialversorgung deutlich kurzfristiger und flexibler als bisher organisiert werden.

Die Projektergebnisse auf einen Blick:
  • Flexibilisierung der Materialversorgung
  • Reduktion von 20% der Leerfahrten und Standzeiten der Stapler
  • Steigerung der Effektivität der eingesetzten Flurförderzeuge
  • Anbindung autonom fahrender Transportfahrzeuge

Die vollständige Success Story können Sie nach Ausfüllen des Formulars direkt herunterladen.

Maschinenbau

Effizientes Staplerleitsystem ohne hohe Investitionskosten

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG nutzt zur Disposition der innerbetrieblichen Transportlogistik die Cloud-Version des Transportleitsystems SYNCROTESS. Dabei profitiert der Hersteller von Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren von den Leistungsmerkmalen der Software ohne die Investitionskosten für ein aufwändiges IT-Projekt.

Die Projektergebnisse auf einen Blick:
  • Vollständige Transparenz über die gesamte Transportsituation
  • Verbesserung der Termintreue
  • Reduzierung des Leerfahrtenanteils
  • Erhöhung der Auslastung der Staplerflotte

Die vollständige Success Story können Sie nach Ausfüllen des Formulars direkt herunterladen.

Stahl

Vollständige Transparenz über die Transportabläufe

Der Steuerstand der 5,5m Walzgerüsts im Walzwerk der Dillinger Hütte

Um seine Transportbewegungen zu optimieren, investierte der Stahlhersteller Dillinger Hütte in ein Transportleitsystem. Das Ziel war die Anforderungen innerhalb des internen Transportdienstes bei einer sehr heterogenen Auftragsstruktur mit einem möglichst geringen Einsatz von Personal und Fahrzeugen zu erfüllen.

Die Projektergebnisse auf einen Blick:
  • vollständige Transparenz über die Transportaufträge
  • Steigerung der Produktivität
  • deutliche Erhöhung des Servicegrades
  • Verringerung von Leerzeiten von Fahrzeugen und Personal

Die vollständige Success Story können Sie nach Ausfüllen des Formulars direkt herunterladen.

Weitere Branchen

Manche Vorteile lassen sich messen - Schnelle Amortisierung

gabelstapler, transport, fahren, bestellung, versenden, verschicken, lager, logistik, depot, warenlager, versand, industrie, gewerbe, betrieb, firma, unternehmen, lagern, lagerung, spedition, industriell, busniess, liefern, arbeiter, warnweste, leute, person, verschwommen, bewegungsunschrfe, lagerhalle, warenhaus, aufbewahrung, arbeit, arbeitsplatz, paletten, cargo, arbeitspleidung, arbeiten, lagerist, bauwerk, gebude, innen, gewerblich, gabelstaplerfahrer, betrieblich, unternehmung

Die jährlichen Betriebskosten eines einfachen Flurförderzeugs betragen zwischen EUR 35.000 und EUR 55.000 p.a. (hauptsächlich Personalkosten, aber auch Betriebsstoffe, Wartung, Finanzierung/Leasing, etc.) pro Schicht.

So bewirkt eine z. B. 15%-ige Reduzierung einer einschichtig eingesetzten Flotte von durchschnittlich 10 auf 7 Fahrzeuge bereits eine jährliche Kostensenkung zwischen EUR 105.000 und EUR 165.000 p.a. und, je nach Systemausprägung, eine Amortisation des Transportleitsystems binnen 9 und 18 Monaten.

Diese jährliche Kosteneinsparung erhöht sich

  • bei Zwei- oder Dreischichtbetrieb etwa um 80% oder 150%
  • bei 20 Fahrzeugen anstelle von 10 um bis zu 50%
  • bei einer Effizienzsteigerung statt 15% (wie oben angenommen) um 20% um weitere 25%

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Nehmen Sie Kontakt auf!

Nach oben