Transportleitsystem Die Produktionslogistik intelligent steuern

Die Anforderungen an die innerbetriebliche Logistik sind groß: verschiedene Ladungsarten, Ladekapazitäten, Fahrzeugtypen, Dringlichkeiten und Transportwege führen zu einem hohen Komplexitätsgrad. Eine manuelle Abwicklung auf Zuruf führt zu einem hohen Anteil an Leer- und Suchfahren. Für Transparenz und den optimalen Einsatz der knappen Transportressourcen ist ein Transportleitsystem unabdingbar.

Transportleitsystem für hybride Flotten

Termintreue und die sichere Produktionsversorgung sind die größten Herausforderungen der innerbetrieblichen Logistik. Smarte Logistikprozesse werden mit Hilfe von zuverlässigen Logistiksystemen erreicht. Um zusätzlich die Effizienz und Produktivität zu steigern, braucht es eine spezialisierte IT-Lösung, die innerbetrieblichen Transporte intelligent optimiert.

Mit unserem Transportleitsystem SYNCROTESS können optimal Aufträge mit einer hybriden Flotte im gesamten Werk abgewickelt werden.

SYNCROTESS unterstützt und optimiert den Einsatz von:

  • Gabelstaplern
  • Transporthilfsmitteln (Hänger, Container etc.)
  • Routenzügen
  • Fahrerlose Transportfahrzeugen (FTS)
  • Zugmaschinen
  • Lkw

Ansprechpartner

Hiltrud Kliesch

Hiltrud Kliesch
Fachberaterin
Tel: +49 (0) 2408 / 9456 - 6688 h.kliesch@informinform-software.com

Kontakt aufnehmen

Ausgewählte Downloads

Studie zur Digitalisierung in der Intralogistik 2021

  • 24 Seiten

  • 1 Management Summary

  • 121 Fach- und Führungskräfte wurden befragt

Eine von INFORM beauftragte Studie

Studie zur Digitalisierung in der Intralogistik lesen

Der Download ist sofort nach Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse verfügbar.

Transportleitsystem für die Werkslogistik im Detail

  • Logistik und Fertigung synchronisieren

  • Transparente Supply Chain

  • Gesamte Logistik im Blick

SYNCROTESS - Das Transportleitsystem

Broschüre Transportleitsystem herunterladen

Das PDF senden wir Ihnen nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zu.

Vorteile

Mit dem Transportleitsystem SYNCROTESS können Unternehmen eine vollautomatische und transparente Supply Chain verwirklichen. Die logistischen Prozesse können mit der Produktion synchronisiert und manuelle Aufwände reduziert werden. Weitere Vorteile sind:

  • Minimierte Leerfahrten

  • Effizientere Fuhrparkauslastung

  • Verringerte Durchlaufzeiten

  • Gesenkte Transportkosten

  • Gesteigerte Produktivität

  • Vollständige Transparenz

  • Reduzierter Steuerungsaufwand

  • Sichere Produktionsversorgung

  • Optimierter Materialfluss

  • Aussagekräftige Auswertungen und KPIs

Manche Vorteile lassen sich messen - Schnelle Amortisierung

Die jährlichen Betriebskosten eines einfachen Flurförderzeugs betragen zwischen EUR 35.000 und EUR 55.000 p.a. (hauptsächlich Personalkosten, aber auch Betriebsstoffe, Wartung, Finanzierung/Leasing, etc.) pro Schicht.

So bewirkt eine z. B. 15%-ige Reduzierung einer einschichtig eingesetzten Flotte von durchschnittlich 10 auf 7 Fahrzeuge bereits eine jährliche Kostensenkung zwischen EUR 105.000 und EUR 165.000 p.a. und, je nach Systemausprägung, eine Amortisation des Transportleitsystems binnen 9 und 18 Monaten.

Diese jährliche Kosteneinsparung erhöht sich

  • bei Zwei- oder Dreischichtbetrieb etwa um 80% oder 150%
  • bei 20 Fahrzeugen anstelle von 10 um bis zu 50%
  • bei einer Effizienzsteigerung statt 15% (wie oben angenommen) um 20% um weitere 25%

Funktionen SYNCROTESS - Steuerung der gesamten Werkslogistik

Das Transportleitsystem SYNCROTESS unterstützt die zentrale Steuerung und Optimierung aller logistischen Abläufe im Werksverkehr. Durch die Skalierbarkeit und den modularen Aufbau der Software können Anforderungen der Produktionslogistik von Unternehmen verschiedenster Größe erfüllt werden.

  • Echtzeitsteuerung

    Das System fasst alle relevanten Informationen für die Disposition, Steuerung und Überwachung von Ressourcen und Transportaufträgen zusammen. Aus diesen Informationen bildet das Transportleitsystem das optimale Matching zwischen Aufträgen und Ressourcen.

  • Materialverfolgung

    Aus dem logistischen Prozess hervorgegangene Informationen werden im System gespeichert. Dadurch ist jederzeit nachvollziehbar, welches Material wann und mit welchem Fahrzeug transportiert wurde.

  • Mehrstufigkeit

    Das System erkennt auf Grundlage der Stammdaten, ob zur Erledigung eines Auftrages mehrere Transportstufen mit ggf. verschiedenen Ressourcen-Anforderungen notwendig sind. Aufträge, die mehrstufige Transporte erfordern können, sind z.B. hallen-übergreifende Hoftransporte über Bahnhöfe, Regalein- und -auslagerungen über Übergabeplätze sowie Transporte über Aufzüge und Transportbänder.

    Die so gebildeten Transportketten werden den entsprechenden Ressourcen nacheinander automatisch zugewiesen.

  • Management von Anhängern und Behältern

    Passive Transporthilfsmittel aller Art (z. B. Anhänger, Container, Gestelle) können disponiert und mit Standort und -zeit verwaltet werden. Alle Einheiten werden dabei eindeutig identifiziert.

  • Fahrerlose Transportsysteme (FTS)

    Das Transportleitsystem steuert mit seinen Optimierungsalgorithmen auch FTF / AGVs verschiedenster Hersteller als übergeordnetes Leitsystem. Die Fahrzeuge erhalten durch diese Vernetzung die Transportaufträge vom Leitsystem. Dazu verwendet die Software die standardisierte Kommunikationsschnittstelle VDA 5050. Ob ein Stapler, ein FTS oder ein Routenzug den Auftrag erfüllt, entscheidet die Software eigenständig und intelligent auf Basis verschiedener Parameter und Rahmenbedingungen.

  • Routenzüge

    Die Routenzugsteuerung plant und lots starre und flexible bedarfsorientierte Fahrpläne und Routen. Berücksichtigung im Fahrplan finden zahlreiche Einflussgrößen wie die optimale Auslastung, An-oder Abhängevorgängen, Pausenzeiten der Betriebsbereiche, Umplanungen und Abweichungen vom Plan.

  • Lagerverwaltung

    Das Transportleitsystem unterstützt die Verwaltung von einfachen Lagern. Neben der Materialverfolgung werden eine Stellplatzverwaltung, verschiedene Ein- und Auslagerungsstrategien, Verwaltung von Mindest- und Maximalbeständen sowie die Erzeugung von Transportaufträgen ermöglicht.

  • Integration

    Standardkomponenten ermöglichen eine einfache und effiziente Integration in die bestehende IT-Landschaft. Als Standard-Schnittstelle des Transportleitsystems zu Drittsystemen dient ein API. Das System kann auch an eine SAP-Schnittstelle bidirektional angebunden werden, um Transportaufträge und deren Rückmeldungen zu übermitteln. Drei Schnittstellen von INFORM zu SAP-Systemen sind zertifiziert: PP-POI, MM-MOB und WM-LSR.

  • Simulationsmöglichkeiten

    Simulationsverfahren erlauben die Durchführung von Was-wäre-wenn-Analysen. Die Simulation erlaubt den Anwendern, Szenarien bezüglich Schichtstärke, Schichtzeiten, dem Verkehrsnetz oder Optimierungsstrategien im System durchzuführen und Auswirkungen zu betrachten.

Überzeugen Sie sich im kostenlosen Live-Webinar

Erleben Sie das Transportleitsystem SYNCROTESS in unserem kostenlosen Webinar und stellen Sie Ihre Fragen. Alles was Sie mitbringen müssen, sind 45 Minuten Ihrer Zeit.

Webinare & Events (3)

Unser Transportleitsystem erfolgreich im Einsatz Vom Staplerleitsystem bis zur Steuerung der gesamten Produktionslogistik

Dienstleistungen

Effiziente Produktionsversorgung auf die Schiene gebracht

Rund 198.000 Bremskomponenten und 58.000 Radsätze arbeitet die DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH jedes Jahr für ihre Kunden auf. In ihre Bahninstandhaltungswerke kommen die unterschiedlichsten Züge zur Revision, Reparatur und Modernisierung. An bundesweit zwölf Standorten sorgt das Unternehmen für die fristgerechte Instandsetzung der Schienenfahrzeuge. Um die dafür notwendigen Werkstransporte transparenter und effizienter zu gestalten, kommt die Cloud-basierte Version des Transportleitsystems SYNCROTESS als zentrale Steuerungsinstanz zum Einsatz.

Wir haben eine höhere Materialverfügbarkeit erreicht, konnten aber gleichzeitig unsere Flottengröße der internen Transportressourcen sowie Leer- und Suchfahrten sogar um mindestens 30 Prozent reduzieren.
Lasse Paulsen, Seniorreferent Lager & Logistik bei DB Fahrzeuginstandhaltung

Erfolgsstory DB Herunterladen

Der Download ist sofort nach Ausfüllen eines kurzen Formulars verfügbar

Fahrzeugbau

Transportleitsystem passt sich veränderter Logistikanforderungen an

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus hat in seinem Werk in Salzgitter eine neue Version der INFORM-Steuerungssoftware SYNCROTESS eingeführt. Nun ergeben sich auch vollkommen neue Anwendungsmöglichkeiten, da aus dem bisherigen Montagestandort zukünftig ein zentrales Komponentenwerk für den gesamten Produktionsverbund entsteht. Im neuen Komponentenwerk muss die Materialversorgung deutlich kurzfristiger und flexibler als bisher organisiert werden.

Die Projektergebnisse auf einen Blick:
  • Flexibilisierung der Materialversorgung
  • Reduktion von 20% der Leerfahrten und Standzeiten der Stapler
  • Steigerung der Effektivität der eingesetzten Flurförderzeuge
  • Anbindung autonom fahrender Transportfahrzeuge

Success Story MAN herunterladen

Der Download ist sofort nach Ausfüllen eines kurzen Formulars verfügbar

Maschinenbau

Effizientes Staplerleitsystem ohne hohe Investitionskosten

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG nutzt zur Disposition der innerbetrieblichen Transportlogistik die Cloud-Version des Transportleitsystems SYNCROTESS. Dabei profitiert der Hersteller von Fräsmaschinen und Bearbeitungszentren von den Leistungsmerkmalen der Software ohne die Investitionskosten für ein aufwändiges IT-Projekt.

Die Projektergebnisse auf einen Blick:
  • Vollständige Transparenz über die gesamte Transportsituation
  • Verbesserung der Termintreue
  • Reduzierung des Leerfahrtenanteils
  • Erhöhung der Auslastung der Staplerflotte

Success Story Hermle AG herunterladen

Der Download ist sofort nach Ausfüllen eines kurzen Formulars verfügbar

Stahl

Vollständige Transparenz über die Transportabläufe

Um seine Transportbewegungen zu optimieren, investierte der Stahlhersteller Dillinger Hütte in ein Transportleitsystem. Das Ziel war die Anforderungen innerhalb des internen Transportdienstes bei einer sehr heterogenen Auftragsstruktur mit einem möglichst geringen Einsatz von Personal und Fahrzeugen zu erfüllen.

Die Projektergebnisse auf einen Blick:
  • vollständige Transparenz über die Transportaufträge
  • Steigerung der Produktivität
  • deutliche Erhöhung des Servicegrades
  • Verringerung von Leerzeiten von Fahrzeugen und Personal

Success Story Dillinger Hütte herunterladen

Der Download ist sofort nach Ausfüllen eines kurzen Formulars verfügbar

Testen Sie die Software unter realen Bedingungen

  1. Wir unterstützten Sie bei den ersten Schritten im System.
  2. Sie testen ausgiebig - gerne mit ihren realen Transportressourcen.
  3. Das Basissystem reicht für Sie aus? Arbeiten Sie nach dem 30 Tage-Test im selben System weiter.

Sie benötigen weitere Funktionen, wie z.B. Anbindung an ERP-Systeme, Routenzugfunktionalitäten, mehrstufige Transporte?

  • Wir können die Software mit weiteren Modulen an ihren Bedarf anpassen.
  • Wir programmieren auch maßgeschneiderte Erweiterungen.

30 Tage kostenlos testen

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten innerhalb von 48 Stunden

Das können Sie von uns erwarten

1. Beratung

INFORM 1. Beratung

Beratung – Alles beginnt mit einem unverbindlichen Gespräch

  • Wir sprechen über Ihre Herausforderungen und Gegebenheiten vor Ort.
  • Wir finden heraus, wie gut unsere Lösung zu Ihren Anforderungen passt.
  • Sie bekommen von uns einen Live-Einblick in das System.
  • Sie können SYNCROTESS kostenlos für 30 Tage unter Live-Bedingungen testen.

2. Angebot

INFORM 2. Angebot

Angebot – Sie entscheiden auf Grundlage eines ausführlichen Leistungsangebots

  • Wir gehen ins Detail und prüfen Ihre individuellen Anforderungen (z. B. Schnittstellen zu vorhanden Systemen, besondere Prozesse).
  • Sie erhalten ein ausführliches Leistungsangebot.
  • Sie prüfen das Angebot und wir beantworten gerne Ihre Fragen .

3. Umsetzung

INFORM 3. Umsetzung

Umsetzung – Wir begleiten Sie durch das Projekt und bei der Einführung

  • Wir freuen uns, dass Sie Ihr Projekt mit uns umsetzen und installieren die gebuchten Systeme.
  • Wir helfen Ihnen bei der Einrichtung, wie z.B. der Eingabe der Stammdaten.
  • Wir begleiten Sie bei der Systemeinführung und unterstützen Ihre Anwender.

4. Unterstützung

INFORM 4. Unterstützung

Unterstützung – Auch nach der Installation sind wir für sie da

  • Unser Support steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung.
  • Wir informieren sie über Neuerungen und kümmern uns um die notwendigen Updates.
  • Als Partner für Ideen und Erweiterungen sind wir für Sie da.
  • 1. Beratung
  • 2. Angebot
  • 3. Umsetzung
  • 4. Unterstützung

Persönlicher Kontakt

Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen zum Thema Transportleitsystem.

Kontakt aufnehmen

Das könnte Sie auch interessieren

Nach oben