Digitale Fahrzeuglogistik im Hafen von Piräus

zurück zur Übersicht

Um die strategische Bedeutung des Hafens von Piräus für den internationalen Fahrzeughandel weiter auszubauen, hat die Piraeus Port Authority (PPA) S.A., Mitglied der COSCO SHIPPING Group, entschieden, in eine durchgängige Digitalisierungsstrategie und Prozessoptimierung zu investieren. Das Unternehmen vergab den Auftrag für das Projekt an den Optimierungsspezialisten INFORM aus Aachen. Das Ziel: Implemetierung einer Software für mehr Effizienz und Transparenz in der Fahrzeugabfertigung am hafeneigenen Car Terminal.

Um dem Wachstum der letzten Jahre Rechnung zu tragen und die strategische Position des Hafens auszubauen, implementiert PPA das intelligente IT-System für die Fahrzeuglogistik von INFORM. Die Software soll über alle Prozesse der Lieferkette hinweg mehr Transparenz schaffen. So werden Kunden, Lieferanten, Logistikdienstleister und Zollbehörden zukünftig über ein Webportal nachvollziehen können, wo, wann und wohin ein Auto geliefert wurde. Darüber hinaus sind die Algorithmen der Software in der Lage, die operativen Prozesse in den Terminals durch intelligente Planung und Echtzeitentscheidungen zu optimieren. Folglich bietet die Software der PPA die Chance, die eigenen Dienstleistungen zum Kunden zu verbessern und dank gestiegener Flexibilität auch neue Geschäftsprozesse zu planen.

Ein weiteres Ziel durch den Einsatz der Software ist die effizientere Nutzung vorhandener Ressourcen, eine kontinuierliche Prozessoptimierung und die Erhöhung der Kapazität am Car Terminal. Auf einer Fläche von mehr als 145.000 Quadratmetern bietet das Car Terminal derzeit eine Kapazität für bis zu 600.000 Fahrzeugbewegungen pro Jahr. Der Hafen von Piräus befindet sich in der Nähe des Zentrums von Athen und nimmt eine geostrategische Position für den östlichen Mittelmeerraum ein. Er gilt als wichtiger Knotenpunkt für den Handel zwischen Europa und Asien.

Digitale Entscheidungsfindung im Terminalbetrieb

„Digitale Entscheidungsfindung bedeutet für uns, automatisierte und optimierte Entscheidungen treffen zu können und unsere Kunden in operativen und taktischen Fragestellungen zu unterstützen. Dazu stellen wir zuverlässige Echtzeitdaten bereit", sagt Hartmut Haubrich, Director Vehicle Logistics Systems bei INFORM. „Im Falle von PPA werden wir zum Beispiel die Arbeitsaufträge automatisch generieren und in Echtzeit optimieren, um einen reibungslosen Ablauf und eine hohe Termintreue zu gewährleisten. Auf diese Weise verbessern wir die Servicekapazität des Terminals, ebenso wie die Verfügbarkeit und die intelligente Belegung der Stellplätze."

Um ein geeignetes System für das Projekt zu identifizieren, besuchten die PPA-Verantwortlichen verschiedene Häfen in Europa, unter anderem die RoRo-Terminals der International Car Operators (ICO) im belgischen Zeebrügge. Dort ist die Software von INFORM bereits seit Jahren erfolgreich im Einsatz. Eine offene, internationale Ausschreibung bestätigte anschließend, dass dieses System durch seine Effektivität, Modularität und das innovative Design die geeignete Lösung für PPA ist.

Der Vorstandsvorsitzende von PPA, Yu Zenggang, attestiert: „Mit dieser neuen Kooperation will PPA die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit des Car Terminals steigern und so für Kunden noch attraktiver werden. Wir sind überzeugt, dass die Software für Fahrzeuglogistik von INFORM diese digitale Transformation des PPA Car Terminals erfolgreich machen wird".

Über Piraeus Port Authority (PPA)

Piräus, der größte Hafen Griechenlands und einer der größten Häfen im Mittelmeer, spielt eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung des internationalen Handels sowie der lokalen und nationalen Wirtschaft. Mit einer Geschichte, die auf das Jahr 1930 zurückgeht, als die Gesellschaft offiziell gegründet wurde, hat der Hafen von Piräus heute eine Reihe von Aktivitäten mit Handels- und Passagierterminals, Schiffsdienstleistungen und Immobilienentwicklung. Der Hafen von Piräus verbindet das griechische Festland mit den Inseln, ist ein internationales Kreuzfahrtzentrum und ein kommerzielles Drehkreuz für das Mittelmeer und bietet Dienstleistungen für Schiffe aller Arten und Größen.

Heute beschäftigt die PPA. S.A. mehr als 1.000 Mitarbeiter und bietet jährlich Dienstleistungen für mehr als 24.000 Schiffe an. Das Unternehmen trägt zum lokalen und nationalen Wirtschaftswachstum bei und entwickelt sich weiter, indem sowohl die Infrastruktur als auch die angebotenen Dienstleistungen verbessert werden. http://www.olp.gr/en

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Nehmen Sie Kontakt auf!

Nach oben