MHH erweitert SyncroTESS Anwendungsbereich um Bettenreinigung

zurück zur Übersicht

Seit 2010 nutzt die Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) das Krankenhauslogistiksystem SyncroTESS und organisiert mit der Software rund 600.000 Patienten- und Warentransporte pro Jahr. Jetzt erfolgt auch die Disposition sämtlicher Anforderungen bei der zentral als auch der dezentral durchgeführten Bettenreinigung über das System.

Mit jährlich mehr als 63.000 stationären und rund 460.000 ambulanten Behandlungskontakten gilt die MHH als ein Supramaximalversorger. Ein zentraler Faktor für die Qualität der Pflege sind daher reibungslose logistische Abläufe.

45.000 Betten werden pro Jahr an der MHH an zwei speziellen Standorten gereinigt, die über das 400.000 Quadratmeter große Klinikgelände verteilt sind. Hierzu disponiert die Software die Transporte der Betten von den Stationen zu den Reinigungsstandorten und zurück. Wo eine dezentrale Reinigung möglich ist, disponiert das System auch die Anforderung der Reinigungsleistungen auf den Stationen. Dort bereiten Reinigungsteams jährlich weitere 45.000 Betten auf.

Die INFORM-Software unterstützt die Transparenz in der Anforderungsbearbeitung.  Außerdem arbeitet das System automatisch, so dass sich der Aufwand für die Organisation der Bettenreinigung deutlich reduziert. Durch die optimierte Zuteilung der Aufträge an die Reinigungsteams kann darüber hinaus deren Auslastung verbessert werden.

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Nehmen Sie Kontakt auf!

Nach oben