Weltweit erste umfassende Chargeback Compliance Lösung

zurück zur Übersicht

Erfolgreiche Partnerschaft: INFORM und Global Risk Technologies entwickeln eine Strategie zur Bekämpfung der steigenden Quote von Rückbelastungen im elektronischen Handel. Gemeinsam bieten beide Unternehmen die weltweit erste Lösung, mit der Händler und Aquirer die Chargeback Compliance einhalten sowie den zunehmenden „Card-not-present“ Betrug bekämpfen.

Der Optimierungsspezialist INFORM geht eine strategische Partnerschaft mit Global Risk Technologies ein, dem führenden Dienstleister für Chargeback Prävention. Gemeinsam stellen beide Unternehmen Händlern und Acquirern in Europa und den Vereinigten Staaten die erste umfassende Chargeback-Präventionslösung zur Verfügung. Diese ist auf die Herausforderungen des eCommerce Geschäfts zugeschnitten. Die Nutzer sollen in die Lage versetzt werden, sowohl die jeweils aktuellsten gesetzlichen Änderungen zuverlässig einzuhalten als auch die Rückbelastungsquote durch „Card-not-present“-Betrug zu senken.

INFORM bringt in die Partnerschaft seine langjährige Kompetenz bei der Betrugsprävention mit der Betrugserkennungssoftware RiskShield ein. Global Risk Technologies kann als Pionier im Bereich der Chargeback-Schlichtung und Schadensprävention nun seine  Dienstleistungen um eine intelligente Betrugsfrüherkennung erweitern.  

Darüber hinaus ist die neue Chargeback Compliance Lösung auch technologisch eine Innovation. Hierbei wird die Front-End risikobasierte Autorisierung und Betrugserkennungstechnologie von INFORM kombiniert mit der Back-End post-Chargeback Ursachenerkennung und Ertragsrückgewinnung der Global Risk Technologies. Das Ziel ist es, die vor allem aufgrund des zunehmenden eCommerce Geschäfts in den letzten zwei Jahren um  mehr als 40 Prozent gestiegene Quote an Rückbelastungen zu senken.

Dr. Andreas Meyer, Bereichsleiter Risk & Fraud bei der INFORM, erklärt: „Wir freuen uns gemeinsam mit Global Risk Technologies gegen Multi-Channel- und Chargeback-Betrug zu kämpfen. Wir sind zuversichtlich, dass unsere flexible Betrugserkennungssoftware in Verbindung mit den Dienstleistungen unseres Partners dazu beiträgt, Händler und ihre Gewinne zu schützen.

Und Gary Cardone, CEO bei Global Risk Technologies, fügt hinzu: „Das Online-Shopping hat das Kaufverhalten der Verbraucher für immer verändert. Händler und Acquirer müssen daher angepasste Werkzeuge einsetzen, um zukünftige Verluste in der Wertschöpfungskette zu minimieren.

Die Marktneuheit soll die Stabilität und das Wachstum traditioneller und sicherer Bezahlmethoden in ganz Europa und den USA stärken und Händlern sowie Verbrauchern das geben, was sie am dringendsten benötigen: eine zuverlässige und standardisierte Lösung, die der wachsenden Flut an „Card-not-present“-Rückbelastungen Einhalt gebieten kann.

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Nehmen Sie Kontakt auf!

Nach oben