Bestandsplanung im Netzwerk

Viele Unternehmen verfügen über zum Teil global verteilte Läger, um die lokale Nachfrage schnellstmöglich decken zu können. Die Bestände eines gesamten Netzwerkes zu beplanen und dabei die Abhängigkeiten der verschiedenen Läger zu berücksichtigen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Für eine ganzheitliche Optimierung des Netzwerkes ist Transparenz das A und O.

Übersicht

Während man es bei der Optimierung eines einzelnen Lagers mit relativ beherrschbaren Einflüssen innerhalb des lokalen Systems zu tun hat, müssen im Netzwerk auch die anderen Knoten berücksichtigt werden, die in der Regel einer autonomen Planung unterliegen.

Gekoppelt mit mangelnder Transparenz sieht das Ergebnis häufig folgendermaßen aus: Regionale Distributionszentren treffen Entscheidungen, ohne die Bestandssituation am Anfang der Supply Chain zu berücksichtigen, was aber für eine wirklich optimale Planung dieser Prozesse durchaus relevant wäre. Ähnliches gilt für die andere Richtung in der Versorgungskette. Häufig trifft z.B. ein Zentrallager seine Entscheidungen nicht auf Basis der prinzipiell bekannten Nachfrage in den lokalen Lägern, sondern nur anhand einer Bedarfshistorie. Dieses Informationsdefizit ist einer der Hauptgründe für den so genannten Bullwhip-Effekt.

Ansprechpartner

Andreas Schäfer

Andreas Schäfer
add*ONE Spezialist
Tel: +49 (0) 2408 / 9456 - 1333 A.Schaefer@informinform-software.com

Kontakt aufnehmen

Infomaterial (2)

add*ONE Bestands­optimierung
Broschüre
request a download link
Effizientes Bestands­management bei SFS
Success Story
request a download link

Veranstaltungen (5)

Lösung add*ONE Features

Die add*ONE Netzwerkplanung integriert werksübergreifend alle wichtigen Daten zur Durchführung einer ganzheitlichen Optimierungsplanung. Das Modul ist eine optionale Ergänzung zur Add-On Lösung add*ONE Bestandsoptimierung und bietet viele umfassende Funktionalitäten für eine optimierte Netzwerkplanung:

  • Abbildung komplexer Netzwerkstrukturen

    Durch artikelbezogene Beziehungen der einzelnen Knoten zueinander können flexibel selbst komplexe logistische Strukturen in der Planung dargestellt werden.

  • Selbständige Ermittlung und Aktualisierung der artikelbezogenen Netzwerkstufen

    Durch diesen täglichen Prozess wird sichergestellt, dass alle notwendigen Daten für die Optimierungsrechnung, inklusive möglicher Änderungen in den Netzwerkbeziehungen, berücksichtigt werden.

  • Berechnung und Weitergabe der Nettobedarfe jeder Netzwerkstufe

    Durch diese unmittelbare Auflösung auch kurzfristiger Bedarfe ist sichergestellt, dass diese bei der folgenden Planung berücksichtigt und optimierte Bedarfsdecker generiert werden.

  • Schnelle Navigation im Netzwerk

    Eine effektive und schnelle artikelbezogene Navigation erleichtert die tägliche Bestandsplanung im Netzwerk.

  • Werksübergreifende Sicht

    Eine werkübergreifende Sicht ermöglicht für einen bestimmten Artikel zu erkennen, in welchen Netzwerkknoten Bestände verfügbar sind. Somit kann die Gesamtsituation eines Artikels für alle Knoten im Netzwerk abgerufen werden.

  • Alert-Funktion

    Zur Reduzierung von Bestandsrisiken generiert add*ONE über eine Alert-Funktion Hinweise auf mögliche Überbestände im Gesamt-Netzwerk. Überflüssige Neubestellungen werden gezielt vermieden.

  • Beplanung des Netzwerks in einem Planungslauf

    Die Beplanung des gesamten Netzwerkes erfolgt in einem Planungslauf; es entfällt somit die Notwendigkeit mehrerer aufeinander folgender Werkplanungsläufe und deren Reihenfolgeproblematik.

  • Langfristige Vorschau aller Artikelbedarfe im Netzwerk

    Netzwerkplanung über einen Planungshorizont von mehreren Monaten ermöglicht eine langfristige Bedarfsvorschau, sowohl der empfangenden als auch der liefernden Stufen.

Vorteile

Die add*ONE Netzwerkplanung bietet seinen Anwendern eine effiziente Planung in komplexen logistischen Netzwerken durch schnelle Navigation und eine ganzheitliche Optimierung über den gesamten Planungshorizont von zwölf Monaten hinweg.

  • Transparenz

    Behalten Sie die Übersicht durch vollständige Transparenz über die Bestandssituation im Netzwerk.

  • Bestandsoptimierung über das ganze Netzwerk

    Senken Sie Ihre Bestände um bis zu 40 Prozent.

  • Aufwandsminimierung in der Disposition

    Reduzieren Sie den Aufwand durch zuverlässige Automatisierung vieler Dispositionsentscheidungen um 25 bis 50 Prozent.

  • Verbesserte Lieferfähigkeit zum Endkunden

    Schaffen Sie eine Lieferfähigkeit von nahezu 100 Prozent durch hohe Planungsqualität.

Multi-Echelon Optimierung

Animationsvideo: Multiechelon Optimierung

Eine Vogelperspektive auf das gesamte Netzwerk einzunehmen und statt jede Netzwerkstufe einzeln zu optimieren, Bestände gezielt zu verlagern, ist der zukunftsweisende Ansatz der Multi-Echelon Optimierung. Er betrachtet das vollständige Netzwerk in einem Schritt und erreicht so eine Optimierung über die gesamte Supply Chain hinweg. Der Effekt aus dieser innovativen Netzwerkplanung ist eine Reduktion des Gesamtbestandes und Freisetzung von Kapital - in angespannten Wirtschaftslagen ein entscheidender Wettbewerbsfaktor.

Success Story

Success mit add*ONE Netzwerkplanung bei SFS

Um Produktions- und Kundenbedarf innerhalb kurzer Zeit erfüllen zu können, müssen an den vierzehn europäischen Standorten des Schweizer Unternehmens SFS intec, welches weltweit als Hersteller und Lieferant für Befestigungstechniken und Verschraubungslösungen tätig ist, immer die richtigen Artikel in ausreichender Menge vorliegen.

Dabei muss neben der Balance zwischen Verfügbarkeit, Umschlag und Kapitalbindung auch die Abbildung von Lagerabhängigkeiten berücksichtigt werden. Eine komplexe Aufgabe, die mithilfe von add*ONE und der Komponente Netzwerkplanung für derzeit sechzig Disponenten in ganz Europa signifikant vereinfacht wird.

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Nehmen Sie Kontakt auf!

Nach oben